Telefon / WhatsApp: 0571 / 90 99 99 62 · info@vodafone-porta.de · Standort wechseln: Porta Westfalica · Minden · Hausberge

News

Apr 17

Google will Navigation über Orientierungspunkte anbieten

Straßennamen für die Wegbeschreibung verwenden: Darüber funktioniert normalerweise die Navigation, wenn Du Google Maps verwendest. Jetzt will der Tech-Riese diese Funktion anscheinend erweitern und neue Orientierungspunkte anbieten – zum Beispiel Deinen lokalen Burger King.

Konkret könnte Google in Zukunft verstärkt auf markante Gebäude oder Sehenswürdigkeiten setzen, um Dich zu Deinem gewünschten Zielort zu navigieren. Auch Geschäfte sollen dazu zählen. Auf dieses neue Feature sind Bewohner der US-Metropole New York aufmerksam geworden, die auf Twitter unter anderem davon berichteten, dass Google Maps Fast Food-Geschäfte wie Burger King in der Routenplanung verwendete.

Ob die neuen Features Teil eines Plans sind, natürlichere Wegbeschreibungen für die Nutzer zu erstellen, hat Google bislang nicht bestätigt. Bisher ist das Google Maps-Update auch nur lokal in den USA aufgetaucht und wird dort anscheinend getestet. Ob es irgendwann für alle Nutzer ausgerollt wird, ist also noch völlig ungewiss.

Das wäre der Vorteil für Nutzer wie Dich

Allerdings könnten markantere Orientierungspunkte durchaus nützlich sein: Gerade Autofahrer können nicht mal eben schnell auf ihr Smartphone gucken, um herauszufinden, wo sie gerade sind. Auch kleine Straßenschilder sind vom Fahrzeug aus nicht immer auf den ersten Blick erkennbar. Wegbeschreibungen wie „Biege beim nächsten Burger King links ab“ würden das Prozedere dagegen deutlich vereinfachen.

Wie findest Du die Idee, neue Orientierungspunkte in der Navigation einzusetzen? Wir freuen uns auf Deinen Kommentar.

The post Google will Navigation über Orientierungspunkte anbieten appeared first on Featured.