AppleiPadiPhone 8iPhone 8 PlusRED EditionSmartphones & Tablets

Apple punktet doppelt: Das neue iPad und rote iPhones sind da

Es ist schnell, flexibel einsetzbar und erschwinglich: Das frisch präsentierte iPad, das sich laut Apple besonders für den Einsatz in Schulen eignen soll. Auch neu: Das iPhone 8 sowie das iPhone 8 Plus im eleganten Rot gibt es jetzt bei Vodafone.

Wir verraten Dir hier, was das neue iPad alles kann und warum rote iPhones nicht nur unglaublich gut aussehen, sondern Käufern die Möglichkeit bieten, den Kampf gegen HIV und Aids zu unterstützen.

Mit Apple Pencil und Power für den ganzen Schultag: Das ist das neue iPad

Das iPad geht neue Wege. Das war schon bei der Vorstellung zu erkennen, denn Apple präsentierte sein neuestes Device während eines Bildungsevents in Chicago. Das neue Tablet soll nun perfekt für den Einsatz an Schulen ausgestattet sein. Der starke A10 Fusion-Chip ist dabei schon aus dem iPhone 7 bekannt. Seine vier Prozessorkerne arbeiten mit zeitgemäßer 64-Bit-Architektur. Dadurch beherrscht das iPad auch 4k-Videoschnitt, Augmented Reality und grafikintensive Spiele.
Praktisch für den Büro- oder Schultag ist die Unterstützung von Apple Pencil. Der separat erhältliche Stift war bislang nur kompatibel mit einem iPad Pro. Das ändert sich mit dem neuen iPad, denn es kommt ebenfalls mit Apple Pencil zurecht. Dadurch kann das iPad Block und Stift nicht nur ersetzen, sondern macht Zeichnungen, Notizen und Hervorhebungen einfacher und komfortabler. Das 9,7 Zoll große Retina-Display zeigt die Stifteingaben ohne Verzögerung an.
Eine Akkuladung des neues iPads reicht für bis zu zehn Stunden, sodass es Dir über einen kompletten Arbeitstag oder Schultag hinweg zur Seite stehen kann. Per WLAN und LTE bist Du jederzeit online und kannst mit bis zu 866 Mbit/s surfen.

Das steckt hinter der roten Version des iPhone 8 und iPhone 8 Plus

Nur wegen einer weiteren Farbvariante ruft Apple noch keine Special Edition ins Leben. Hinter der iPhone 8 und iPhone 8 Plus RED Special Edition steckt nämlich viel mehr. Bereits seit 2006 pflegt Apple eine Partnerschaft mit der Initiative (RED). Schon in der Vergangenheit gab es einige Apple-Produkte – zum Beispiel den iPod touch 5. Generation – auch als RED-Variante. Ein Teil des Erlöses dieser Special Editions geht dabei an den Global Fund zur Bekämpfung von HIV und AIDS. Seit 2006 hat Apple so bereits über 160 Millionen US-Dollar, also rund 130 Millionen Euro, an Global Fund übergeben. Mit den neuen roten iPhones der 8. Generation geht die Unterstützung im Kampf gegen die Verbreitung der Krankheit nun also weiter. Das Geld wird insbesondere dafür verwendet, die Übertragung von HIV von Müttern auf ihre Babys zu verhindern.
Beide iPhone-Versionen der bieten ein rotes Glasgehäuse, ein dazu passendes Aluminiumband und eine schwarze Front.
Wie auch schon in der normalen Fassung kommen die iPhones mit 64 oder 256 Gigabyte Speicherkapazität und sind jetzt in der Special Edition in den Konfigurationen verfügbar. Für alle, die es ganz genau wissen möchten: Abgesehen von der Farbe sind die roten iPhones baugleich mit ihren Artgenossen in Silber, Gold und Space Grau.

Was hältst Du vom neuen iPad und dem iPhone 8 (Plus) im roten Gewand? Hinterlasse uns Deine Meinung in den Kommentaren.

Titelfoto: Apple

The post Apple punktet doppelt: Das neue iPad und rote iPhones sind da appeared first on Featured.