Allgemein

5 Minuten Smartphone laden für 5 Stunden Akkupower

Qualcomm hat die nächste Generation von Smartphone-Prozessoren vorgestellt. Der Snapdragon 835 wird aber nicht nur neue Rekorde bei der Rechengeschwindigkeit aufstellen. Mit Quick Charge 4.0 hat die Chip-Schmiede aus San Diego auch eine weitere Ausbaustufe für das schnelle Aufladen von Smartphone-Akkus gezündet.

Dank Quick Charge 4.0 sollen Smartphones in Zukunft nur fünf Minuten aufladen müssen, um genug Power für satte fünf Stunden Betriebszeit zu haben. Das klingt vielversprechend, oder? Hier erfährst Du, welche Geräte heute schon mit Quick Charge arbeiten und welche Smartphones höchstwahrscheinlich die Version 4.0 erhalten werden.

Minimale Ladezeit: Diese Smartphones haben heute schon Quick Charge integriert

Wenn Du gerade auf der Suche nach einem neuen Smartphone bist, legst Du sicherlich auch Wert auf starke Akku-Power und schnelles Aufladen. Gut, dass es Quick Charge von Qualcomm gibt. Denn die Aufladetechnik ist schon in über 100 Modellen verbaut. Dazu gehören zum Beispiel das Samsung Galaxy S7 und S7 edge, das Sony Xperia XZ oder das LG G5. Diese Geräte haben Quick Charge in den Versionen 2.0 und 3.0 an Bord. Doch zum Highspeed-Aufladen benötigst Du auch eine entsprechende Quelle. Soll heißen: Auch Dein Ladegerät oder Deine Powerbank müssen die Schnellladefunktion unterstützen. Und dafür lohnt sich ein Blick auf die offizielle Geräte-Liste von Hersteller Qualcomm. Dort findest Du alle offiziell unterstützten Smartphones, Tablets, Ladegeräte und externen Akkus mit Quick Charge-Unterstützung.

Schneller und schonender: Neuer Lade-Algorithmus erhöht Akku-Lebensdauer

Die Faustregel mit den „fünf Minuten für fünf Stunden“ gilt natürlich für ein bestimmtes Smartphone-Modell und durchschnittliche Benutzung. Wenn Du eine lange Zugfahrt vor Dir hast und Dein Smartphone dabei permanent benutzt, wird die Laufzeit wahrscheinlich deutlich kürzer ausfallen. Aber: Im Gegensatz zu den Vorgängerversionen der Schnellladetechnik sollst Du 20 Prozent mehr Strom in kürzerer Zeit in den Akku pumpen können. Und das auch noch schonender als jemals zuvor. Denn Qualcomm spricht von 5 Grad Celsius weniger Akkutemperatur beim Aufladen und weiterentwickelten Lade-Algorithmen, die den Strom besonders effizient fließen lassen sollen.

Das High-Five der Zukunft: Diese Smartphones bekommen wahrscheinlich Quick Charge 4.0

Bevor wir uns komplett in technischen Details verlieren, sind hier die beiden heißesten Anhaltspunkte, welche Smartphones Quick Charge 4.0 womöglich erhalten werden: Das Smartphone bekommt einen Snapdragon 835 Prozessor (oder noch höher) und es verfügt über einen USB Type-C-Anschluss.

Wenn Dir in der ersten Jahreshälfte von 2017 solch ein Gerät über den Weg läuft, dann stehen die Chancen auf Quick Charge 4.0 recht gut. Gerüchten zufolge ist das nächste Galaxy-Modell S8 ein heißer Anwärter, der beide Voraussetzungen, Prozessor und USB-Anschluss, zu erfüllen scheint. Vielleicht präsentiert der ein oder andere Smartphone-Hersteller sein erstes Modell mit Quick Charge 4.0 ja schon auf dem Mobile World Congress in Barcelona. Das Event findet Ende Februar 2017 statt und gilt als perfekte Bühne zur Präsentation neuer Mobil-Flaggschiffe.

 

Quelle: http://blog.vodafone.de/digital-life/quick-charge-4-0-5-minuten-smartphone-laden-fuer-5-stunden-akkupower/